06.11.2020

Start der Nachqualifizierung zur Produktionsfachkraft Chemie bei BÜFA

Bei BÜFA nehmen die Qualifizierung und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein. Am Freitag, den 30. Oktober, hat die neue „Nachqualifizierung zur Produktionsfachkraft Chemie“ begonnen. Gemeinsam mit Mitarbeitenden verschiedener Unternehmen der Region nehmen sieben BÜFA-Mitarbeiter daran teil. Zwar arbeiten sie bereits seit einigen Jahren im Unternehmen, haben jedoch teilweise keine oder eine fachfremde Ausbildung. Bis Ende 2021 erhalten die Mitarbeiter wöchentliche Theoriestunden in Kooperation mit dem Bildungsanbieter arvaport; die praktische Vorbereitung findet im Betrieb statt. Am Ende steht die Abschlussprüfung bei der IHK. Stark gefördert wird die Qualifizierungsmaßnahme von der Agentur für Arbeit im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes.

„Ziel der Qualifizierung ist es, dass die Mitarbeiter ihr praktisch erworbenes Wissen vertiefen und erweitern können und somit auch besser auf eine stärkere Automatisierung und Prozessumstellungen im Unternehmen vorbereitet sind“, so Dr. Birgit Aka, Personalentwicklerin bei BÜFA. Die Nachqualifizierung ist eine von zahlreichen Maßnahmen, die BÜFA den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet, um Perspektiven, Kenntnisse und Fähigkeiten stetig zu erweitern und neuen Aufgabenfeldern optimal vorbereitet begegnen zu können.

Zurück zur Übersicht