• Neuigkeiten
    Neuigkeiten

BÜFA Composite Systems erhält erneut AVK Innovationspreis

erstellt am: 11.09.2019

Neues Spezialharzsystem überzeugt Jury des AVK´s (Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V.)

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr ist BÜFA Composite Systems erneut Preisträger des  AVK Innovationspreis in der Kategorie „Innovative Produkte / Bauteile bzw. Anwendungen“. Im Rahmen der Composites Europe am 10. September 2019 in Stuttgart hat das in Rastede ansässige Unternehmen die Auszeichnung für ein neu entwickeltes und einzigartiges Spezialharzsystem erhalten.

Das BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A übertrifft die bisher im Markt erhältlichen Systeme in puncto Nachhaltigkeit und perfekte Oberfläche bei glasfaserverstärkten Kunststoff (GFK)-Bauteilen. Zum einen wird die Oberflächenwelligkeit bei Anwendung des innovativen Harzsystems um ein Vielfaches reduziert. Bisher mit bloßem Auge erkennbare Metallinserts, Lochungen, Fließkanäle oder Stöße von Sandwichkernen, die in den Bauteilen verarbeitet werden, zeichnen sich nicht mehr ab. Zum anderen weist das Harzsystem neben hervorragenden mechanischen Eigenschaften und exzellenter Haftung zu weiter verwendeten Substraten einen sehr geringen Schrumpf auf: Nach Aushärtung beträgt dieser statt bisher 2 Prozent nur noch minimale 0,04 Prozent und führt zu einer besonders homogenen Oberfläche. Positiver Effekt der geringen Schwindung ist auch, dass die übliche Spannung in den Composite-Bauteilen massiv reduziert wird. Diese außergewöhnlichen Eigenschaften sind durch den Einsatz eines speziell entwickelten Low-Profile-Additivs in einer Epoxid-Vinylester-Rezeptur erreicht worden.

Im Vergleich zu anderen vergleichbaren, handelsüblichen  Produkten besitzt das BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A gerade mit Blick auf Nachhaltigkeit zusätzliche Vorteile: Direkt nach Auftragen des Gelcoats wird das Spezialharz unter Vakuum in die Faserlagen in die geschlossene Form injiziert. Aufgrund der geringen Viskosität eignet sich BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A ideal für dieses sogenannte Resin Transfer Moulding (RTM)-Verfahren. Der geschlossene Herstellungsprozess dient einerseits dem Schutz von Mensch und Umwelt und ermöglicht andererseits bessere Bauteilqualitäten und schnellere Zykluszeiten bei Minimierung von Fehlerquellen, Ausschuss und Nacharbeiten.

Neben der Zeitersparnis besitzt das BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A einen weiteren Pluspunkt: Bei der Verarbeitung des Spezialharzes kann auf Materialen verzichtet werden, die bislang im Laminataufbau notwendig waren, beispielsweise ein Barriercoat oder Vlieseinlagen.  In der Folge lassen sich Emissionen von bis zu 50 Prozent, Produktionszeit um 25 Prozent sowie Rohstoffe und Abfälle stark reduzieren.  

Aufgrund der mechanischen Produkteigenschaften, des effizienten und ökologischen Herstellungsprozesses sowie der hohen Oberflächen-Qualität von GFK-Bauteilen mit BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A ist BÜFA Composite Systems mit dem AVK Innovationspreis 2019 ausgezeichnet worden. 

Mehr über das innovative Produkt erfahren Sie auf www.buefa.de.

BÜFA Composite Systems receives AVK Innovation Award again

The new special resin system wins over the AVK judges (Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V.)

Following its success over the past year, BÜFA Composite Systems has once again won the AVK Innovation Award in the “Innovative Products/Components or Applications” category. During Composite Europe, held on 10 September 2019 in Stuttgart, the Rastede-based company received the award for its unique and newly developed special resin system.

BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A surpasses other systems currently available on the market in terms of sustainability and its ability to produce flawless surfaces on glassfibre-reinforced plastic (GRP) components. The innovative resin system reduces surface waviness many times over. This means that marks on components that were previously visible to the naked eye, such as metal inserts, perforations, flow channels or sandwich core indentations, are no longer apparent. Furthermore, the resin system not only has exceptional mechanical properties and excellent adhesion to substrates applied subsequently, but also exhibits very low shrinkage: the system has a cure shrinkage of just 0.04 per cent instead of the previous 2 per cent, resulting in an extraordinarily homogeneous surface. Another positive effect of the low shrinkage is that it hugely reduces the level of strain usually seen in composite components. These exceptional properties are achieved by using a specially developed low-profile additive to a epoxy vinyl ester formulation.

Compared with other similar products that are commercially available, BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A also provides additional benefits when it comes to sustainability: the special resin is injected under vacuum into a closed mould carrying fibre layers immediately after the gelcoat has been applied. Due to its low viscosity, BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A is ideal for the resin transfer moulding (RTM) process. This closed-mould manufacturing process not only protects human health and the environment but also ensures higher component quality and faster cycle times, while minimising sources of faults, scrap and the need to rework products.

Besides saving time, BÜFA® Resin VE RTM 6520 Class A offers yet another advantage: processing the special resin does not require materials that have previously been needed in a laminate structure, such as a barrier coat or non-woven liners.  As a result, emissions can be cut by up to 50 per cent and production time by 25 per cent while the amount of raw materials needed and waste generated are greatly reduced.

Thanks to the mechanical properties of its products, its efficient and environmentally friendly manufacturing process, and the high surface quality it produces on GRP components, BÜFA®-Resin VE RTM 6520 Class A has helped BÜFA Composite Systems secure the AVK Innovation Award 2019.

Visit www.buefa.de/en to find out more about this innovative product.