Alle BÜFA-News ab sofort to go

In der neuen App BÜFA2GO finden Interessierte wichtige Informationen und Neuigkeiten aus dem Unternehmen. Für BÜFA-Mitarbeitende stehen in der App eine Vielzahl an Newskanälen und Beiträgen bereit. Außerdem bietet die mobile Kommunikationsplattform verschiedene Möglichkeiten sich auszutauschen und miteinander zu vernetzen – und das unabhängig vom jeweiligen Standort im In- und Ausland.  BÜFA2GO soll die über 650 Mitarbeitenden und elf Standorte in Europa noch näher zusammenbringen und allen die Chance geben, sich aktiv am Austausch bei BÜFA zu beteiligen.

Weitere Informationen zum Arbeitgeber BÜFA sind abrufbar im Karriere-Bereich der Website.

BÜFA unterstützt Oldenburger Spendenaktion für die Ukraine

Seit einer Woche herrscht in der Ukraine Krieg. Um den Menschen in der Ukraine zu helfen, sind gestern und heute Hilfskonvois mit Sachspenden aus Oldenburg gestartet. Im Moment werden vor allem vorrangig notwendige medizinische, Hygiene- und alltägliche Artikel benötigt. Aus einer privaten Initiative ist die große Spendengruppe „Oldenburg hilft der Ukraine“ entstanden, die BÜFA unterstützt. Unter anderem hat BÜFA Seifen, Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel übergeben, aber auch Verpackungsmaterialien, damit die Spenden überhaupt transportiert werden können.

Die Initiatoren der Hilfsaktion sind in stetigem Austausch mit zahlreichen Kontakten in der Kriegsregion und den Grenzgebieten. So wissen die Oldenburger, was vor Ort besonders dringend gebraucht wird. Die Spendengruppe plant neben Sachspenden auch die Organisation von Unterkünften und die Abholung von Geflüchteten mit Reisebussen nach Oldenburg und in die Region.

Weitere Informationen sind unter https://www.oldenburghilftderukraine.de/ abrufbar.

Sachspenden von BÜFA für die Ukraine

Neuer Webshop von BÜFA Reinigungssysteme ist online

Ein weiteres Geschäftsfeld von BÜFA hat den nächsten Schritt zur Digitalisierung seiner Vertriebskanäle gewagt – der erste Webshop von BÜFA Reinigungssysteme ist online und unter www.buefa-cleaning.de erreichbar.

Im B2B-Webshop finden Unternehmen das vielfältige Produktsortiment aus den Bereichen Textilreinigung und Wäschereihygiene mit zahlreichen Informationen zu Produkten und Dienstleistungen.

Shop-Besucher haben die Möglichkeit, Produkte in verschiedenen Gebindegrößen zu bestellen und anzufragen. Die Lieferung erfolgt deutschlandweit.  Bestandskunden finden ihre komplette Bestellhistorie im Shop vor und können somit Produkte unkompliziert nachbestellen.

Der neue Webshop von BÜFA Reinigungssysteme orientiert sich am Webshop von BÜFA Chemikalien, über den Kunden seit 2020 chemische Rohstoffe bestellen können.

Der Aufbau, die Gestaltung sowie das Einpflegen von Inhalten wurden von einem interdisziplinären Expertenteam aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und IT vorgenommen. Die technische Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit einem externen, auf Webshops spezialisierten, Partner.

Vor dem Launch des Onlineshops gab es eine intensive Testphase mit Kunden von BÜFA Reinigungssysteme, um eine optimale Benutzerfreundlichkeit und ein positives Shop-Erlebnis zu erreichen. Das Produktsortiment und die Shop-Funktionen werden stetig im konstruktiven Dialog mit den Kunden erweitert.

PRIMAKLIMA zertifiziert BÜFA als klimaneutral

Im Zuge unseres ökologischen Engagements kompensiert BÜFA die an den deutschen Standorten in Oldenburg, Hude und Rastede verursachten CO2-Emissionen durch die Zusammenarbeit mit PRIMAKLIMA, Moorfutures und atmosfair. Damit haben wir unser Ziel erreicht in 2021 Klimaneutralität in Deutschland zu erreichen.

PRIMAKLIMA ist ein gemeinnütziger Verein, der sich national und international für die Pflanzung neuer Wälder sowie die Rettung gefährdeter Wälder einsetzt. Die Maßnahmen dienen dem Ziel der Reduzierung von CO2 in der Atmosphäre. Durch die jährliche Erstellung eines Corporate Carbon Footprint (CCF), der auf Grundlage des Greenhouse Gas Protocols berechnet wird, ermittelt BÜFA seine CO2-Emissionen. In 2021 unterstützt das Oldenburger Chemieunternehmen nun die Pflanzung neuer Wälder, die Stromerzeugung aus Senfernteresten in Indien, die Entwicklung von effizienten Kochsystemen für Familien in Nigeria, die Erbauung von Biogasanlagen für Haushalte in Kenia sowie die Wiedervernässung des Königsmoors im Kreis Rendsburg-Eckenförde. In einem ersten Schritt gleicht BÜFA mit diesen Projekten die verursachten CO2-Emissionen aus.

Darüber hinaus sollen zukünftig CO2-Emissionen auch durch weitere Maßnahmen vermindert oder vermieden werden, unter anderem durch die Installation von Photovoltaik-Anlagen, durch E-Mobilität oder durch Kanister-Recycling.

Weitere Informationen zu den Projekten von PRIMAKLIMA: PRIMAKLIMA e.V. – Unsere Projekte

 

 

PRIMAKLIMA certifies BÜFA as climate neutral

As part of our ecological commitment, BÜFA compensates the CO2 emissions caused at the German sites in Oldenburg, Hude and Rastede by cooperating with PRIMAKLIMA, Moorfutures and atmosfair. We have thus achieved our goal of climate neutrality in Germany in 2021.

PRIMAKLIMA is a non-profit organization that works nationally and internationally to plant new forests and save endangered ones. The measures serve the goal of reducing CO2 in the atmosphere. BÜFA determines its CO2 emissions by annually preparing a Corporate Carbon Footprint (CCF), which is calculated accordance to the Greenhouse Gas Protocol. In 2021, the Oldenburg-based chemical company is now supporting the planting of new forests, the production of electricity from mustard residues in India, the development of efficient cooking systems for families in Nigeria, the construction of biogas plants for households in Kenya and the rewetting of the Königsmoor moor in the Rendsburg-Eckenförde district. As a first step, BÜFA is compensating its CO2 emissions with these projects.

In addition, CO2 emissions will also be reduced or avoided in the future with further measures, including the installation of photovoltaic systems, e-mobility and canister recycling.

Further information on PRIMAKLIMA’s projects: PRIMAKLIMA e.V. – Our Projects

BÜFA ist „ZukunftsFest“

Re-Zertifizierung  durch das Land Niedersachsen

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und die Demografieagentur haben das Familienunternehmen BÜFA erneut mit dem Zertifikat „Zukunftsfester Betrieb“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten niedersächsische Betriebe und Verwaltungen, die sich den Herausforderungen wie Digitalisierung und demografischem Wandel aktiv stellen und erfolgreiche Maßnahmen umsetzen. BÜFA erhält das Re-Zertifikat in der Kategorie „Sozialpartnerschaftlich die Digitalisierung gestalten“.

Für die Gestaltung der Arbeitswelt von morgen wurde BÜFA bereits erstmals 2017 mit dem Zertifikat „Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“ ausgezeichnet. Nach der Re-Zertifizierung im Jahr 2019 wurden auf Grundlage des sogenannten ZukunftsChecks neue Zielsetzungen ermittelt. Dabei standen die Handlungsfelder Führung, Vielfalt, Kompetenz sowie Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. „Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung und somit die Bestätigung, dass unser Unternehmen den Zukunftsanforderungen entsprechend aufgestellt ist“, so Christopher Liebscher, Leiter Personal und Recht. „Als mittelständisches Familienunternehmen der chemischen Industrie nehmen wir die Impulse der Demografieagentur und des Landes Niedersachsen mit, um unsere Zukunftsthemen weiter voranzutreiben und BÜFA zukunftsfest zu gestalten“, ergänzt Susanne Gerdes.

Weitere Informationen zu den strategischen Handlungsfeldern von BÜFA unter: https://www.buefa.de/de/buefa-gruppe/nachhaltigkeit/.

Copyright: Jelca Kollatsch, Demografieagentur

BÜFA auf der Ausbildungsmesse Job4u

Am Freitag und Samstag, den 10. und 11. September, ist das BÜFA-Team aus Ausbildungsleiterin, Auszubildenden sowie Ausbilderinnen und Ausbildern auf der diesjährigen Job4u Messe in Oldenburg vertreten. Am neuen BÜFA-Stand im kürzlich veröffentlichten Azubi-Design präsentiert das Team das Familienunternehmen BÜFA, die verschiedenen Ausbildungsberufe und die zahlreichen Benefits während der Ausbildung.

Nachdem die große Ausbildungsmesse im letzten Jahr bedingt durch die Corona-Pandemie digital umgesetzt wurde, findet sie in diesem Jahr mit hohen Hygienestandards wieder in Präsenz statt. „Wir freuen uns, wieder persönliche Gespräche zu führen und erstmals unser neues Azubi-Design auf einer Messe präsentieren zu können“, so Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs.

Alle Informationen zur Ausbildung bei BÜFA sind auch auf der neuen Ausbildungswebsite www.buefa-ausbildung.de abrufbar.

Volle Fahrt in Richtung Ausbildung!

Guerilla-Aktion zum Go Live der neuen Azubi-Website

Zusammen mit EWE Go hat BÜFA am Freitag, den 3. September 2021, eine Guerilla-Aktion umgesetzt. Die ungewöhnliche Vermarktungsaktion hatte das Ziel, Aufmerksamkeit auf die neue Ausbildungswebsite www.buefa-ausbildung.de zu lenken. Darüber hinaus war sie Auftakt für die zweimonatige Kampagne, bei der insgesamt 60 EWE Go-Roller ab sofort und bis Ende Oktober im BÜFA-Design durch Oldenburg fahren.

Um die Roller „einzuweihen“ sind 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Azubis in kleinen Gruppen durch die Stadt gefahren und haben viele Giveaways im Oldenburger Umkreis verteilt, Gespräche mit potenziellen Bewerbern für eine Ausbildung bei BÜFA geführt und über die Ausbildungsinhalte und das Familienunternehmen informiert.

EWE Go Roller im BÜFA Design

Neue Ausbildungswebsite von BÜFA ist online

Lebendiger, frischer Auftritt für die Profis von morgen

Am Mittwoch, den 1. September, hat BÜFA eine neue Ausbildungswebsite veröffentlicht. Die Seite ist unter www.buefa-ausbildung.de abrufbar und zeigt die verschiedenen Ausbildungsberufe sowie das Miteinander und Arbeiten in dem Oldenburger Unternehmen der chemischen Industrie. Das lebendige und abwechslungsreiche Design der Website soll die Zielgruppe der jungen Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger ansprechen und die Vielfalt der Ausbildung bei BÜFA auch bildlich aufgreifen. Der neue Claim „BÜFA. Wir bilden aus, was dich voranbringt“ fasst das Ausbildungskonzept und den Qualitätsanspruch an die Ausbildung bei BÜFA zusammen. An der Konzeption und inhaltlichen Gestaltung der neuen Website haben Auszubildende aus verschiedenen Bereichen mitgewirkt. In Bildern, persönlichen Texten und Videos bekommen Website-Besucherinnen und -Besucher neben wichtigen Informationen auch Einblicke in die Unternehmenskultur des Familienunternehmens.

Im Fokus des neuen Ausbildungsmarketingkonzepts stehen BÜFA-Auszubildende mit ihren privaten Interessen – von Reisen über Autoschrauben bis hin zum Gaming. In ihren Hobbies sind die jungen Erwachsenen schon perfekt ausgebildet – das nötige Fachwissen erlernen sie in der mehrfach ausgezeichneten Ausbildung bei BÜFA. Darüber hinaus hat neben der beruflichen auch die persönliche Entwicklung der zukünftigen Fach- und Führungskräfte einen hohen Stellenwert bei BÜFA. Der neue Claim für den Ausbildungsbereich unterstützt diese Philosophie einmal mehr.

Das Bewerbungsportal für Ausbildungsplätze 2022 ist bereits geöffnet und ist direkt über die Website www.buefa-ausbildung.de erreichbar.

Die Azubi-Firma Grüne Tierwelt entwickelt sich weiter

Seit November 2020 ist die Azubi-Firma von BÜFA Grüne Tierwelt nun schon mit ihrem Webshop www.gruene-tierwelt.de für nachhaltigen Tierbedarf online und entwickelt sich stetig weiter.

Neben kontinuierlicher Websiteoptimierung arbeiten die Azubis stetig daran, das Sortiment um ökologisch nachhaltige Produkte für den Tierbedarf zu erweitern. Bis heute konnten schon für jede Tiersparte neue Produkte integriert werden, beispielsweise nachhaltig hergestelltes Spielzeug und vegane Reinigungsartikel.

Anfang 2021 bekam die Grüne Tierwelt hochmotivierten Zuwachs. Die Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr wurden erfolgreich eingearbeitet und übernahmen direkt ihre eigenen anspruchsvollen Aufgaben in der Azubi-Firma. Mit neuen Teammitgliedern entwickelten sich innovative Ideen, Kooperationen wurden geschlossen und interne Strukturen erneuert. Die Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr hingegen zogen sich aus der Azubi-Firma zurück, um sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Darüber hinaus konnte die Grüne Tierwelt Mitte Juni mit dem gleichnamigen Instagram-Kanal ihre Präsenz auch auf Social Media ausweiten. Konzeption, Gestaltung sowie der Content liegen eigenverantwortlich beim Redaktionsteam der Azubi-Firma. Auf dem Kanal entstehen Beiträge rund um den nachhaltigen Tierbedarf: Neben Posts und Stories über die verschiedensten Produkte und deren Anwendung sowie kleinen Gewinnspielen geben die Auszubildenden einen Einblick hinter die Kulissen der Grünen Tierwelt.

Für die Zukunft planen die Auszubildenden neue Kooperationen und Sortimentserweiterungen. Anfang August wird das Team um neue BÜFA-Auszubildende und somit zusätzliche kreative Ideen erweitert.

BÜFA-Azubis hoch hinaus

BÜFA Azubis des 1. Lehrjahres auf dem Weg nach Juist

Berufseinsteiger stärken in Workshops auf Juist ihre Persönlichkeit und lernen fliegen

Im Zeitraum von Montag, den 26. Juli bis Mittwoch, den 4. August 2021, verlassen die Auszubildenden des 1. Lehrjahres ihre Stammabteilungen bei BÜFA, um gemeinsam auf der ostfriesischen Insel Juist in Workshops, Projektarbeiten und Segelflugstunden ihre Soft Skills und persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Die jährliche im Ausbildungsrahmenplan von BÜFA verankerte Reise in die Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V. Juist musste im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie entfallen. Unter genauer Beobachtung der aktuellen Coronazahlen und mit einem umfangreichen Hygienekonzept, zu dem auch regelmäßige Tests und eine halbe Auslastung gehören, kann die Fahrt in diesem Jahr stattfinden.

Ziel des 10-tägigen Ausflugs ist die Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden. „Die individuelle persönliche Weiterentwicklung unserer Auszubildenden ist ein zentrales Element unserer Ausbildung bei BÜFA. Durch das selbstständige Fliegen mit einem Motorsegler, Brandungspaddeln und einer kreativen Projektarbeit lernen die Azubis neue Herausforderungen zu meistern und über ihre eigenen Grenzen hinauszuwachsen“, so Sabine Hinrichs, Ausbildungsleiterin bei BÜFA. Die Auszubildenden entwickeln in diesem Rahmen ihre sozialen Kompetenzen und wichtige Soft Skills wie Team- und Kommunikationsfähigkeit weiter. Seit vielen Jahren setzt BÜFA dabei auf das ganzheitliche erlebnispädagogische Konzept der Jugendbildungsstätte Juist, die vor 65 Jahren u.a. von Theodor Wuppermann aus der Gesellschafterfamilie des Oldenburger Traditionsunternehmens BÜFA gegründet wurde.

„Wir freuen uns über das positive Feedback unserer Auszubildenden zu diesem besonderen Ausbildungspart bei BÜFA. Auch zukünftig legen wir neben der ausgezeichneten fachlichen Ausbildung besonderen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Berufseinsteiger. Und auch die Bewerbersituation stimmt uns positiv: In diesen herausfordernden Zeiten konnte BÜFA wieder in allen Bereichen Ausbildungsplätze anbieten und diese besetzen“, führt Sabine Hinrichs weiter aus.