Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/448627_26122/webseiten/buefa/buefa-informiert-de/wordpress/wp-content/plugins/slider-image/slider.php on line 2131
  • Neuigkeiten
    Neuigkeiten

Orientierung im Weiterbildungsdschungel geben

erstellt am: 09.08.2018

Referenten der Veranstaltung „Berufskompass Chemie“ zu Gast bei BÜFA
Berufseinsteiger informieren sich über Weiterbildung in der Chemischen Industrie

Wer die Ausbildung erfolgreich beenden konnte, hat dennoch nicht ausgelernt. Sich im Berufsleben weiter zu qualifizieren und kontinuierlich Kompetenzen sowie Fachwissen anzueignen, gewinnt an Bedeutung in einer Arbeitswelt, die sich schneller denn je verändert. Berufseinsteigern stehen dafür zahlreiche Möglichkeiten offen.

Über berufliche Weiterbildungen in der Chemischen Industrie haben sich bei BÜFA rund 20 junge Nachwuchskräfte aus dem Weser-Ems-Raum im Rahmen des Informationsangebotes „Berufskompass Chemie“ auf dem Laufenden gehalten. Dieser ist eine Initiative der Sozialpartner Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC), der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und ihrer gemeinsamen Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA).

„Es geht nicht darum, ob, sondern wie und wann man sich weiterbildet“, riet Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer für den Bereich Aus- und Weiterbildung bei der IHK Oldenburg, den Teilnehmern in seinem Eingangsreferat.

In Vorträgen und Gesprächsrunden der Referenten von BASF, Vynova, IG BCE und der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen konnten die Anwesenden mehr zur Weiterbildung in technischen und kaufmännischen Berufen erfahren. Ein Fokus lag unter anderem auf dem neuen Ausbildungsberuf „Kaufmann/-frau im E-Commerce“, der in diesem Jahr erstmals angeboten wird und den Wandel der Berufswelt beispielhaft wiederspiegelt.

Ebenso stand ein Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern auf dem Programm. Besonders wichtig für eine erfolgreiche Weiterbildung seien laut den Referenten ein stabiles Netzwerk zu anderen in derselben Situation und der Wille zur Veränderung. Austausch und Weiterbildung lohnen sich immer – schließlich ermögliche dies individuelle Ziele und berufliche Wünsche in Angriff zu nehmen, so Hildebrandt.

(Foto: BÜFA) Diskutierten zur Weiterbildung in der Chemischen Industrie (v. l.): Moderator Gerald Proß (IG BCE), Volker Neumann (Vynova), Johanna Skeretsch (BASF)