BÜFA präsentiert sich auf der ersten digitalen vocatium Oldenburg

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler nutzen die Ausbildungsmesse zum ersten Kennenlernen

Am Donnerstag, den 26. November, präsentierte sich BÜFA auf der Ausbildungsmesse vocatium. Die Messe, die bereits im Mai als Präsenzmesse in Oldenburg stattfinden sollte, wurde aufgrund der aktuellen Situation in den digitalen Raum verlegt. Erstmals konnten Schülerinnen und Schüler die vocatium Oldenburg somit online besuchen.

Die Organisatoren der Ausbildungsmesse vom IfT Institut für Talententwicklung hatten im Vorfeld in 35 Schulen in Oldenburg und der Region mit Schülerinnen und Schülern gesprochen und Terminwünsche für die teilnehmenden Firmen entgegengenommen und koordiniert. In Video-Meetings stellten die Unternehmen ihre Ausbildungen vor und standen für Fragen zur Verfügung.

Neben Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs gaben drei BÜFA-Mitarbeiter und Auszubildende verschiedener Fachbereiche den Jugendlichen Einblicke in die Ausbildung bei BÜFA. Im Rahmen der vierstündigen Online-Veranstaltung fanden über 20 digitale Kennenlernen statt.

„Die digitale Ausbildungsmesse war vor dem aktuellen Hintergrund eine gute Alternative zu den persönlichen Treffen auf der Messe. Auch wenn diese digitalen Veranstaltungen niemals einen persönlichen Kontakt ersetzen können, so konnten wir individuelle Fragen beantworten und in ruhigem Umfeld einen ersten Eindruck gewinnen“, so Sabine Hinrichs. „Die Schülerinnen und Schüler waren durch das Homeschooling im Frühjahr gut auf diese Art der Gesprächsführung vorbereitet. Trotz der Corona-bedingten Herausforderungen sind wir bei BÜFA zukunftssicher aufgestellt und bilden im nächsten Jahr viele Berufe aus“, erklärt die Ausbildungsleiterin. Alle aktuellen Ausschreibungen sind auf der Karriere-Website einsehbar.

Die vocatium findet jährlich statt und wird vom IfT Institut für Talententwicklung organisiert. In diesem Jahr waren 28 Aussteller auf der digitalen Messe vertreten.

Bewerbungsendspurt bei BÜFA

Freie Ausbildungsplätze in zukunftssicheren Berufen

Der Bewerbungsprozess für das Ausbildungsjahr 2021 bei BÜFA läuft noch bis zum 30. November 2020. Trotz der aktuellen, Corona-bedingten Herausforderungen ist das Familienunternehmen zukunftssicher aufgestellt und bildet im kommenden Jahr wieder viele Berufe aus – von Kaufleuten im E-Commerce über Fachkräfte für Lagerlogistik bis hin zu Chemielaboranten. In diesem Jahr konnte BÜFA sogar so viele Berufseinsteiger wie nie zuvor begrüßen. „Wir möchten alle Interessierten ermutigen, sich auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten bei uns zu bewerben. Alle Auszubildenden erwartet bei uns eine abwechslungsreiche Ausbildung in Berufen mit einer hervorragenden Zukunftsperspektive“, so Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs.

BÜFA bietet eine mehrfach ausgezeichnete, gut strukturierte und zukunftsorientierte Ausbildung mit vielen Benefits und Specials. Dazu gehören zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, eigene Azubi-Projekte und diverse Leistungen aus dem Bereich Gesundheit und Fitness.

Das Oldenburger Traditionsunternehmen steht für Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit und somit „neue Chemie“. Aktuell bringen 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit herausragender Expertise und innovativen Ideen BÜFA sicher in die Zukunft. Alle Informationen zur Bewerbung und Arbeit bei BÜFA sind auf der Karriere-Website abrufbar.