BÜFA expandiert weiter im europäischen Ausland

Oldenburger Chemieunternehmen gewinnt durch Übernahme und strategische Partnerschaft im Geschäftsfeld Cleaning internationale Partner dazu

Die BÜFA-Gruppe expandiert weiter in Europa und gewinnt erstmals im Cleaning-Bereich internationale Partner dazu. Das Oldenburger Unternehmen der chemischen Industrie übernimmt die niederländische TriStar Gruppe und geht gleichzeitig eine strategische Partnerschaft mit der schwedischen Unternehmensgruppe MacSerien ein.

Um den aktuellen Herausforderungen der Reinigungsbranche zu begegnen, erweitert BÜFA Reinigungssysteme sein Portfolio, seine Expertise in weiteren Branchen sowie seine Präsenz in Mittel- und Nordeuropa. Bisher war der Bereich Cleaning vorrangig auf den deutschen Markt fokussiert. Mit dem Zusammenschluss der drei Unternehmen werden Produktion und Vertrieb in Europa weiter ausgebaut. Ein großer strategischer Vorteil der Expansion besteht darin, dass nun international Kunden bedient werden können, da Vertrieb und technischer Service in vielen Ländern vor Ort bereit stehen. Produkte von BÜFA Reinigungssysteme erreichen damit die Märkte der DACH-Region, Benelux, der skandinavischen Staaten und Estland. Die beiden Partner passen dabei mit ihrer nachhaltigen Unternehmensphilosophie optimal zur BÜFA-Gruppe und können mit eigenen innovativen Lösungen das Angebot zielgerichtet erweitern. „Der Bereich BÜFA Cleaning verdoppelt mit den Partnern TriStar und MacSerien nicht nur seine Mitarbeitenden und fast sein Umsatzvolumen, sondern gewinnt neue Möglichkeiten und Märkte dazu“, betont Sebastian Specht, Mitglied des Management Teams der BÜFA-Gruppe mit dem Verantwortungsbereich Cleaning.

TriStar Industries besteht seit 1991 und ist ein etablierter Hersteller von Industriereinigungsprodukten in den Niederlanden. Mit Standorten in den Niederlanden und UK sowie einem Umsatz von rund 10 Millionen Euro bedient TriStar europaweit verschiedene Branchen. Im Fokus stehen Reinigungssysteme für die chemische Industrie, die Lebensmittelbranche sowie Farben, Druckfarben und Klebstoffe. Zugleich ist das Unternehmen spezialisiert auf Lohnfertigung und Private Label.

„Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltige Lösungen die Zukunft der Reinigungsbranche prägen werden. Als Team haben wir uns immer darauf konzentriert, das Unternehmen so zu entwickeln, dass wir unseren Kunden vor diesem Hintergrund den besten Service und die beste Lösung bieten können. Der Beitritt zur BÜFA-Gruppe gibt uns die Möglichkeit, die Stärken beider Unternehmen zu bündeln“, so Paul van den Berg, CEO der TriStar Group.

Die MacSerien Group ist mit zwei Produktionsstandorten in Schweden und Estland sowie weiteren Vertriebsstandorten in Teilen von Skandinavien vertreten. 2021 erzielte der Reinigungsproduktehersteller 12 Millionen Euro Umsatz. Die Produkte kommen vor allem in den Bereichen Autoreinigung, Wasseraufbereitung, Gastronomie und verschiedenen Industriezweigen zum Einsatz. Zu den Innovationen MacSeriens gehören wasserfreie Chemikalien und eine nachhaltige Wiederaufbereitung von Wasser zur Unterstützung einer umweltbewussten Kreislaufwirtschaft. „Ich bin überzeugt, dass wir zusammen mit BÜFA hierzu einen positiven Beitrag leisten können, indem wir neuartige Reinigungslösungen mit Rücksicht auf uns und unseren Planeten liefern. Wir setzen uns dafür ein – ganz wie unser Unternehmensclaim besagt: ‚For a cleaner world‘“, erläutert David Eriksson, Geschäftsführer von MacSerien.

Mit der Übernahme von TriStar und der Partnerschaft mit MacSerien wird BÜFA Reinigungssysteme nicht nur internationaler, sondern festigt auch seine Position als einer der führenden Anbieter von Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegeprodukten sowie spezialisierten Services. „Nachdem wir in den letzten Jahren im Bereich Chemicals und Composites Standorte in Europa gewonnen haben, wollen wir nun auch im Bereich Cleaning international wachsen und uns strategisch mit Nachhaltigkeitstechnologien verstärken“, erläutert Felix Thalmann, vorsitzender Geschäftsführer der BÜFA-Gruppe die beiden neuen Partnerschaften.

BÜFA Composite Systems baut neue Distributionsgesellschaften für Composites-Spezialitäten in Europa auf

Rasteder Chemieunternehmen bietet ab 3. März 2020 Komplettportfolio für den Composites-Hersteller auch in Spanien, Belgien, Niederlande, Finnland, Großbritannien und Irland an

Vor dem Hintergrund der Übernahme des britischen Unternehmens AOC (UK) Ltd. und der langen vertrauensvollen als auch erfolgreichen Zusammenarbeit mit AOC Aliancys wird der Vertrieb in weiteren europäischen Ländern neu aufgestellt. Über BÜFA Distributions­gesellschaften werden künftig auch in Spanien, Belgien, Niederlande, Finnland, Großbritannien und Irland sowohl das Portfolio von AOC Aliancys als auch sämtliche BÜFA Spezialitäten und ausgewählte Handelsware angeboten.

Das Rasteder Chemieunternehmen festigt so seine führende Position als Spezialitäten­hersteller und Distributor für den Composites-Markt in Europa. „Seit vielen Jahren arbeiten wir gerne mit BÜFA Composite Systems zusammen“, betont Fons Harbers, Vize-Präsident Marketing und Sales für Europa, Naher Osten und Afrika bei AOC Aliancys. „Mit der neuen Kooperation können wir unseren Kunden in Europa einen wesentlich besseren Marktzugang zu den Produkten von BÜFA und AOC Aliancys bieten.“

„Die Produkte von AOC Aliancys sind für ihre Qualität und Leistung bekannt“, ergänzt Lothar Kempf, Geschäftsführer bei BÜFA Composite Systems. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir nun ein umfassendes Vertriebsnetzwerk in Europa aufbauen und auf diese Weise Synergien bei den angebotenen Produkten von BÜFA, AOC Aliancys und weiteren Premium-Handelswarenpartnern nutzen können.“

Seit über 50 Jahren liefert AOC Aliancys Harze an BÜFA Composite Systems, die dort zu Spezialitäten weiterverbarbeitet werden. Zugleich besteht im Rahmen des Komplettpaketes auch eine langjährige Vertriebspartnerschaft in den europäischen Märkten Polen, Deutschland, Schweiz und in den Baltischen Staaten.

BÜFA Composite Systems establishes new distribution companies for composite specialities in Europe

From 3 March 2020, Rastede-based chemical company will offer complete portfolio to composites manufacturers, including Spain, Belgium, the Netherlands, Finland, Great Britain and Ireland

Against the background of the acquisition of the British company AOC (UK) Ltd. and many years of faithful, successful cooperation with AOC Aliancys, distribution in other European countries is being reorganised. In future, BÜFA distribution companies will also offer the AOC Aliancys portfolio as well as all BÜFA specialities and selected merchandise in Spain, Belgium, the Netherlands, Finland, Great Britain and Ireland.

The Rastede-based chemical company is thus consolidating its leading position as a speciality manufacturer and distributor for the composites market in Europe. “We’ve enjoyed working with BÜFA Composite Systems for many years”, emphasises Fons Harbers, Vice President of Marketing and Sales for Europe, the Middle East and Africa at AOC Aliancys. “With this new cooperation, we can offer our customers in Europe much better market access to BÜFA and AOC Aliancys products.”

“AOC Aliancys products are known for their quality and performance”, adds Lothar Kempf, Managing Director at BÜFA Composite Systems. “So we’re delighted to be building up a comprehensive sales network in Europe, making use of the synergies of the products offered by BÜFA, AOC Aliancys and additional premium retail partners.”

For more than 50 years, AOC Aliancys has been supplying resins to BÜFA Composite Systems, where they are processed into formulated products and specialties. At the same time, the complete package also includes a well-established sales partnership in the European markets of Poland, Germany, Switzerland and the Baltic States.

Contact details AOC Aliancys:
Aliancys AG
Stettemerstrasse 29
CH-8207 Schaffhausen
Tel.: +41 52 644 1212
www.aocaliancys.com

Press contact:
Thomas Wegman
Tel.: +31 6 8364 2884
Email: thomas.wegman@aocaliancys.com
inquiry.europe@aocaliancys.com

Contact details BÜFA:
BÜFA GmbH & Co. KG
Stubbenweg 40
26125 Oldenburg
Tel.: +49 (0) 441 9317 -0
www.buefa.de

Press contact:
Dr. Anette Koch-Wegener
Tel.: +49 (0) 441 9317-175
E-Mail: anette.koch-wegener@buefa.de
www.buefa-informiert.de

(Foto: Markus Monecke)