BÜFA begrüßt neue Auszubildende

17 Berufseinsteiger starten beim Oldenburger Familienunternehmen ihre Ausbildung

Das Oldenburger Familienunternehmen BÜFA begrüßte am Montag, den 2. August 2021, 17 neue Auszubildende. An drei Standorten in Oldenburg, Hude-Altmoorhausen und Rastede-Liethe sowie in Kooperation mit Plixxent Oldenburg bildet das mittelständische Unternehmen der chemischen Industrie aktuell insgesamt 49 junge Menschen aus. Damit hält das Traditionsunternehmen auch in diesen herausfordernden Zeiten seine hohe Anzahl an Auszubildenden. In acht Berufen in den Bereichen Labor, Produktion, Logistik und im (digitalen) kaufmännischen Bereich erhalten die Berufseinsteiger eine mehrfach ausgezeichnete, gut strukturierte und zukunftsorientierte Ausbildung bei BÜFA.

Sabine Hinrichs, Ausbildungsleiterin bei BÜFA, und die Ausbilderinnen hießen die neuen Kolleginnen und Kollegen im Innovationsdorf ZUKUNFT.unternehmen in Ohmstede  willkommen: „Wir freuen uns, dass wir erneut so viele Auszubildende begrüßen dürfen und die Ausbildung bei BÜFA mit Highlights wie der Azubi-Firma Grüne Tierwelt punkten kann.“ Die eigenständige Arbeit in der Azubi-Firma ist ein Alleinstellungsmerkmal und seit diesem Jahr auch fester Bestandteil der Ausbildung bei BÜFA. In dem Start-Up, das nachhaltige Tierprodukte über den Onlineshop www.gruene-tierwelt.de vertreibt, lernen die Berufseinsteiger die Strukturen und Tätigkeiten eines Unternehmens im kleinen Rahmen kennen. Von der Websiteoptimierung über die Weiterentwicklung des Produktportfolios bis hin zur Vermarktung des Shops und der Produkte übernehmen die Startupper alle Aufgaben selbst. Unternehmensbereiche wie Einkauf, Logistik und E-Commerce lernen sie somit nicht nur in den Geschäftsfeldern der BÜFA-Gruppe, sondern in einem agilen, selbstbestimmten Umfeld kennen. Außerdem erfahren sie, was es bedeutet, ein kleines Unternehmen zu leiten. Dabei erlernen sie nicht nur die fachlichen Fähigkeiten in den verschiedenen Bereichen, sondern entwickeln auch soziale Kompetenzen individuell und im Team weiter.

Dieser Mix aus fachlicher und persönlicher Entwicklung steht im Zentrum der Ausbildung bei BÜFA. Die Ausbilder, aber auch die Mitarbeitenden aus den Fachabteilungen stehen den jungen Kolleginnen und Kollegen dabei jederzeit coachend zur Seite. Neben dieser fundierten fachlichen Ausbildung legt BÜFA großen Wert auf die Unterstützung der individuellen Entwicklung der Berufseinsteiger: „In einem innovativen aber dennoch beständigen und professionellen Umfeld wollen wir die jungen Menschen optimal auf ihren weiteren Werdegang vorbereiten. Die Vielfalt der BÜFA-Gruppe und die familiäre Unternehmenskultur bieten den Auszubildenden beste Voraussetzungen, um sich beruflich und persönlich zu entfalten“, ergänzt Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs.

Die Azubi-Firma Grüne Tierwelt entwickelt sich weiter

Seit November 2020 ist die Azubi-Firma von BÜFA Grüne Tierwelt nun schon mit ihrem Webshop www.gruene-tierwelt.de für nachhaltigen Tierbedarf online und entwickelt sich stetig weiter.

Neben kontinuierlicher Websiteoptimierung arbeiten die Azubis stetig daran, das Sortiment um ökologisch nachhaltige Produkte für den Tierbedarf zu erweitern. Bis heute konnten schon für jede Tiersparte neue Produkte integriert werden, beispielsweise nachhaltig hergestelltes Spielzeug und vegane Reinigungsartikel.

Anfang 2021 bekam die Grüne Tierwelt hochmotivierten Zuwachs. Die Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr wurden erfolgreich eingearbeitet und übernahmen direkt ihre eigenen anspruchsvollen Aufgaben in der Azubi-Firma. Mit neuen Teammitgliedern entwickelten sich innovative Ideen, Kooperationen wurden geschlossen und interne Strukturen erneuert. Die Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr hingegen zogen sich aus der Azubi-Firma zurück, um sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Darüber hinaus konnte die Grüne Tierwelt Mitte Juni mit dem gleichnamigen Instagram-Kanal ihre Präsenz auch auf Social Media ausweiten. Konzeption, Gestaltung sowie der Content liegen eigenverantwortlich beim Redaktionsteam der Azubi-Firma. Auf dem Kanal entstehen Beiträge rund um den nachhaltigen Tierbedarf: Neben Posts und Stories über die verschiedensten Produkte und deren Anwendung sowie kleinen Gewinnspielen geben die Auszubildenden einen Einblick hinter die Kulissen der Grünen Tierwelt.

Für die Zukunft planen die Auszubildenden neue Kooperationen und Sortimentserweiterungen. Anfang August wird das Team um neue BÜFA-Auszubildende und somit zusätzliche kreative Ideen erweitert.

BÜFA geht neue Wege mit „Azubi-Firma“ und Beteiligung an Startup

  • Auszubildende gründen bei BÜFA ihr eigenes „Unternehmen“
  • Chemieunternehmen beteiligt sich an Oldenburger Startup InProSens

Das Jahr 2020 ist geprägt durch die Corona-Pandemie und ihre zahlreichen Auswirkungen. So hat der Lockdown im Frühjahr auch bei BÜFA Spuren in der Geschäftsentwicklung hinterlassen. Im Verlauf des Jahres hat sich jedoch eine schrittweise Erholung abgezeichnet: „BÜFA ist durch die Corona-Pandemie sowohl positiv als auch negativ geprägt worden“, fasst Ralf Ramke, kaufmännischer Geschäftsführer bei BÜFA, zusammen.

Die durch das neuartige Virus hervorgerufene weltweite Krise bedeutet für BÜFA aber nicht Stillstand. Vielmehr werden neue Ideen oder auch Partnerschaften mit Startups und Neugründungen vorangetrieben.

Bei dem Oldenburger Familienunternehmen hat eine zukunftsorientierte, ausgezeichnete Aus­­bildung lange Tradition. Bereits vor der Corona-Pandemie ist bei BÜFA aber im Rahmen des Ausbildungskonzeptes ein weiteres Highlight entwickelt worden: die BÜFA-Auszubildenden haben in diesem Jahr eine eigenes „Unternehmen“ gegründet. „Bei BÜFA legen wir schon immer großen Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung, in der auch eigenständig Aufgabenbereiche übernommen werden sollen“, berichtet Felix Thalmann, verantwortlicher Geschäftsführer der BÜFA-Gruppe. „Hier sind wir sogar noch einen Schritt weitergegangen: von Fachkräften der BÜFA lediglich beratend begleitet, haben unsere Auszubildenden von der Idee bis zur Realisierung auch alle relevanten Funktionen innerhalb einer neuen Azubi-Firma übernommen“, ergänzt Thalmann.

Entstanden ist eine Azubi-Firma mit dem Online-Shop www.gruene-tierwelt.de. Die Idee dazu wurde zu Beginn der Corona-Pandemie geboren. „Wir haben uns gefragt, was den Menschen wohl in diesen außergewöhnlichen Zeiten wirklich wichtig ist“, erzählt die Auszubildende Anna Pfeifer, wie die Idee zur „Firma“ entstand. „Mit einem tierischen Begleiter waren und sind viele Menschen nicht so einsam zu Hause“, so Pfeifer weiter. Für die Azubis war es daher eine logische Konsequenz, hochwertige, ökologische Produkte für Tiere anzubieten – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit von BÜFA.

Seit Anfang November 2020 bieten sie im neuen Online-Shop ein kleines Produktportfolio für Hunde, Katzen und Pferde, das nach und nach erweitert werden soll. „Gestartet sind wir mit Produkten, die wir selbst schon kannten oder uns für unsere eigenen Tiere gewünscht haben“, schildert die Auszubildende Vanessa Fischer. „Künftig heißt es jetzt auch, Erfahrungswerte mit Produkten zu sammeln, das Sortiment sinnvoll anzupassen und Kundenbedürfnisse aufzugreifen“, gibt Fischer einen Ausblick auf die weitere Entwicklung der Azubi-Firma und fügt hinzu: „Hier lernen wir im Kleinen, wie das große Ganze – eine Firma – funktioniert.“

Aber nicht nur im Bereich Ausbildung geht BÜFA neue Wege. Im Geschäftsfeld Cleaning ist das Chemieunternehmen auch eine Beteiligung mit dem Oldenburger Startup InProSens eingegangen. InProSens entwickelt innovative Analysesysteme für die Prozessanalytik und Qualitätssicherung. Auf Grundlage von Detektionstechniken können zahlreiche Substanzen in fester oder flüssiger Form zerstörungsfrei in Sekundenschnelle in diversen industriellen Produktionsprozessen gemessen werden. „Mit der Sensortechnik dieses jungen Unterneh­mens ergänzen wir hervorragend unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio bei BÜFA Reinigungssysteme“, begründet Felix Thalmann das Engagement.

Eingesetzt werden soll der neuartige Nahinfrarotsensor NIRScreen zur Identifizierung von Textilmaterialen und zur Analyse von Verschmutzungen auf Textilien. Denn sowohl jede Gewebesorte ist beim Waschen und Reinigen unterschiedlich zu behandeln als auch jede Art von Fleck. „Der Fleckendetektor von InProSens unterstützt auf diese Art und Weise die effektive und schonende Reinigung von Textilgeweben in Kombination mit unseren Produkten“, so Thalmann.

Zusätzlich kann der Sensor auch zur Identitätsprüfung von häufig gefälschten Materialien eingesetzt werden. Beispielsweise können mithilfe des Sensors Echtleder- und Kunstleder­artikel eindeutig identifiziert und unterschieden werden.

Seit 2018 agiert InProSens als eigenständiges Unternehmen, das aus der Universität Oldenburg ausgegründet worden ist. Neben dem EXIST-Gründerstipendium vom Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie an der Universität Oldenburg weisen die Gründer bereits jahrelange Erfahrung im Bereich der Entwicklung von Sensorik und Analysegeräten auf. Zum Kernteam gehören die Chemiker René und Alexandra Ungermann, der Wirt­schaftsinformatiker Thore Stratmann sowie der Systemelektroniker Janek Willms.

 

(v.l.) Projektleiter Hans Zabel, und die Auszubildenden Carina Stanke, Dmitri Jaschutkin, Lars Plönzig, Laetitia Haase, Chiara Hagemann, Vanessa Fischer, Jana Baxmeyer, Leon Recknagel, Bjarne Göricke sowie Ausbildungsleiterin Sabine Hinrichs. Es fehlen die Auszubildenden: Anna Pfeifer, Sabrina Seifert

 

Ansprechpartnerin Presse:

Dr. Anette Koch-Wegener
Telefon: 0441 9317-175
E-Mail: anette.koch-wegener@buefa.de

 

Neue Azubi-Firma bei BÜFA – Launch des Onlineshops gruene-tierwelt.de

2020 wurden die BÜFA-Auszubildenden zu Gründern und haben ihr eigenes Start-Up ins Leben gerufen, das die drei strategischen Handlungsfelder Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit von BÜFA vereint. Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitungen ist der Onlineshop www.gruene-tierwelt.de heute, am 2. November 2020, live gegangen. Im Shop finden Kunden ab sofort ökologische Tierpflege- und Haltungsprodukte. Konzept, Logistik, Einkauf oder auch die Gestaltung und Vermarktung des Onlineshops – in allen Bereichen des jungen Unternehmens waren und sind die jungen Gründer federführend.

Die neue Azubi-Firma ist ab sofort Bestandteil der Ausbildung bei BÜFA. Das etablierte Ausbildungskonzept des Oldenburger Familienunternehmens, das mit zahlreichen Maßnahmen stark auf die Entwicklung von Eigenverantwortung und Selbständigkeit der Lernenden zielt, wird nun um einen innovativen Ansatz erweitert. In kleinerem Rahmen erfahren die Berufseinsteiger, was es bedeutet ein Unternehmen zu gründen und zu führen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachabteilungen stehen ihnen dabei jederzeit beratend zur Seite. Auf diese Weise werden die Fach- und Führungskräfte von morgen optimal auf ihren weiteren Weg vorbereitet. Weitere Informationen zur Ausbildung bei BÜFA sind auf der Karriere-Seite abrufbar.