„Innovation meets money“ – BÜFA stellt Jurymitglied für Netzwerkveranstaltung

Bereits zum fünften Mal hat im Innovationsdorf „ZUKUNFT.unternehmen“ die Veranstaltung „Innovation meets money“ stattgefunden. Neu gegründete Unternehmen mit Wachstumspotenzial nutzen hier ihre Chance, mögliche Investoren zu treffen und diese von ihren Geschäftsideen zu überzeugen.

Über 60 Gäste waren der Einladung von ZUKUNFT.unternehmen in Oldenburg gefolgt. Unterstützt wurde die Veranstaltung von den Kooperationspartnern High-Tech Gründerfonds (HTGF), Universität Oldenburg und von BÜFA. Neben dem Austausch und dem Vernetzen unter anderem mit Business Angels, Finanzinvestor:innen oder Family Offices haben an dem Nachmittag vor einer fachkundigen sechsköpfigen Jury auch sieben Startups gepitcht:

Altosens, Nature Robots, Al Robotic, NEXTGEN.LX, Herodikos, WolfEIQ und Explo.

Vorgestellt haben die jungen Unternehmen ihre innovativen Ideen vor Irene Bejenke Walsh (Inhaberin MessageLab), Anne-Kathrin Guder (Teamleitung Transfer & operative Leitung EXIST-Potentiale Universität Oldenburg), Johannes Weber (Investment Manager HTGF), Thorben Schiborowski (Business Angel), Daniel Kraft (CEO Moinland) und Felix Thalmann (CEO BÜFA Gruppe).

Das Themenspektrum reichte bei den Startups von Kraft- und Gewichtssensoren über App-gestützte Behandlung von Knie- und Rückenschmerzen bis hin zu einer App mit Freizeittipps ausgewählt aus personalisierten Videos.

BÜFA ist nicht nur Partner des Innovationsdorfes ZUKUNFT.unternehmen, sondern auch Investor beim HTGF. Das Oldenburger Familienunternehmen der chemischen Industrie erhält so frühzeitige Einblicke in innovative Trends und die Chance, sich mit agilen Startups auszutauschen und inspirieren zu lassen.

 

BÜFA beteiligt sich erneut an Seedfonds des High-Tech Gründerfonds

Nach 2017 investiert das Oldenburger Chemieunternehmen auch in den vierten Fonds

Nachdem BÜFA sich bereits vor fünf Jahren an der dritten Auflage des High-Tech Gründerfonds (HTGF) beteiligt hat, tritt das Oldenburger Chemieunternehmen erneut als Investor des vierten Fonds auf. Damit führt BÜFA eine erfolgreiche Partnerschaft weiter, um wichtige Impulse für technologische Trends der Zukunft zu erhalten.

Der HTGF ist einer der aktivsten und größten Venture Capital-Fonds in Europa. Er unterstützt seit 2005 die innovativen Ideen junger Technologieunternehmen durch finanzielle Beteiligung, Beratung und sein umfassendes Netzwerk. Erfolgsrezept des Fonds ist die Public-Private-Partnership, also die Kooperation von öffentlichen und privaten Investoren.

Der neue Fonds hat bereits im ersten Closing ein Volumen von über 400 Millionen Euro erreicht. Über 40 Unternehmen haben sich neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sowie der KfW Capital daran beteiligt.

„Die Beteiligungen an den Fonds des HTGF bieten uns die Chance, technologische Entwicklungen und Trends frühzeitig zu erkennen, mit agilen Start-ups ins Gespräch zu kommen und sich inspirieren zu lassen“, erläutert Felix Thalmann, vorsitzender Geschäftsführer der BÜFA das Investment. Der gemeinsame Austausch von Investoren, jungen Technologieunternehmen und dem Expertenteam des HTGF sei kostbar, um innovative, nachhaltige Ideen und das Unternehmertum in Deutschland voranzutreiben.

 

BÜFA again participates in HTGF (High-Tech Founding Fund) seed fund

After 2017, the Oldenburg-based chemical company also invests in the fourth fund

After BÜFA already participated in the third launch of the High-Tech Gründerfonds (HTGF) five years ago, the Oldenburg-based chemical company is once again acting as an investor in the fourth fund. In doing so, BÜFA is continuing a successful partnership to provide important impetus for technological trends of the future.

HTGF is one of the most active and largest venture capital funds in Europe. Since 2005, it has been supporting the innovative ideas of young technology companies through financial participation, advice and its comprehensive network. The fund’s recipe for success is the public-private partnership, i.e. the cooperation between public and private investors.

The new fund has already reached a volume of over 400 million euros in its first closing. More than 40 companies have participated, along with the Federal Ministry for Economic Affairs and Climate Protection and KfW Capital.

„The investments in HTGF’s funds offer us the chance to recognize technological developments and trends at an early stage, to talk to agile start-ups and to be inspired,“ Felix Thalmann, CEO of the BÜFA Group, explains the investment. The joint exchange between investors, young technology companies and HTGF’s team of experts is valuable for advancing innovative, sustainable ideas and entrepreneurship in Germany.

 

.  

Titelbild: Dr. Alex von Frankenberg (Geschäftsführer HTGF) und Dr. Stephan Göttke (Chief Business Development Officer)